Mein Lädchen ist meine Geschichte

Wer ist Alma? Wer ist Thore?

Alma & Thore ist Leidenschaft für schöne Stoffe, ist Lust am Nähen und das Glück, dem Stoff die Form zu geben - für sich selbst und die Liebsten.

Das ist es, was ich mit meinem Laden möchte. Ich will schöne Stoffe verkaufen, wie ich sie selber liebe. Besondere Stoffe, die man sonst nicht so leicht bekommt. Stoffe in hoher Qualität wie ich sie liebe, die fair und gut produziert sind. Ich verkaufe nur, was ich selbst mag. Was ich verkaufe, ist das, was mir selbst unter die Nadel kommt. 

 


Was ich mag

Das Geräusch der Nähmaschine und aus Stoff und Faden, Knopf und Band Wunder zu wirken. Und dabei das ganze Wunderwerk der Dinge: die Kühle und Samtigkeit des Stoffes zwischen meinen Fingern. Das Rauschen des Schnittmusters. Das Glück, wenn's klappt. Die Freude über ein selbstgenähtes Stück für mich oder meine Kinder, Liebsten und Freunde. Ein Stück, das nur ich so habe. Meins und von meiner Nähmaschine.

Wo ich herkomme

Aus Norddeutschland komme ich. In Süddeutschland bin ich schon gewesen. Jetzt bin ich in Bad Münder. Und morgen? Ganz gewiss an meiner Nähmaschine. Denn egal wo die steht: Nähen ist in den vergangenen Jahren so sehr mein Hobby geworden, dass ich mir irgendwann sagte: zurück in den Job als Krankenschwester oder etwas Eigenes, Verrücktes, Schönes mit meinem Hobby machen? Und dann war da dieser kleine, süße Laden in Bad Münder. Ich habe in den vergangenen Jahren so viel genäht, für mich, für meinen Mann, für meine drei Kinder. Ich kenne durchnähte Nächte und weiß, wie es ist, wenn man noch kurz vor dem Urlaub fünfzehn Tshirts durchnähen will. Und dann hatte ich die Idee: es ist so schwer, schöne, gute Stoffe zu bekommen, wie ich sie mag. Und so ist aus meinem Hobby an der Nähmaschine die  Idee eines Ladens, eines Treffpunkt fürs Nähen, geworden und daraus am Ende der richtige Faden für mein Leben. Ach, was habe ich Nähglück. Fühlt sich irgendwie nach Achterbahn an.

Was ich will

Wunderliche Stoffträume und herrlichen Tüddelkram. Gerne auch etwas schräg, damit es bunt ist im Leben. Immer mit Stil. Auch soll das Lädchen ein Treffpunkt sein für Fachsimpelei und Nähgeschichten.